Rückblick auf unsere Grundlagenschulung

Am 07. und am 08. Dezember 2018 haben wir eine Grundlagenschulung zu Hartz IV und zum Umgang mit den Schikanen des Jobcenters angeboten. Wir freuen uns, dass so viele von euch daran teilgenommen haben!

Am ersten Tag haben wir uns einerseits mit einigen rechtlichen Grundlagen des ALG II beschäftigt und andererseits die Grundsätze vorgestellt, denen wir in unserer Beratung folgen: Wir wollen eine parteiische Beratung anbieten und den Zumutungen der Behörden eine gemeinsame und solidarische Praxis entgegensetzen.

Fragen der Veranstaltung waren: Was ist Hartz IV und welchen Zwecken dient es? Wer bekommt eigentlich ALG II und wem wird das Existenzminimum unter welchen Vorwänden vorenthalten? Wie gehen wir in der Beratung damit um und wie können wir uns gemeinsam wehren? Welche Rolle spielt dabei unsere Beratungspraxis, und welche weiteren Ansatzpunkte neben der Beratung gibt es?

Nach dieser allgemeinen Einführung in unsere Arbeit und Informationen zum rechtlichen Hintergrund haben wir uns am folgenden Tag damit beschäftigt, was beim Ausfüllen der Antragsformulare zu beachten ist, welche Fallen dabei lauern und wie diese umgangen werden können.

Am 19. Januar 2019 haben wir uns erneut zusammengesetzt, um uns genauer mit der Berechnung der Höhe des ALG II zu befassen. Viel zu oft sind die Bescheide der Jobcenter selbst nach den von ihnen selbst zugrunde gelegten Maßstäben falsch, sodass uns selbst das bisschen Geld, das uns rechtlich zugestanden wird, in der Praxis noch abgesprochen wird. Gemeinsam haben wir deshalb Bewilligungsbescheide nachgerechnet und zum Beispiel besprochen, wie Freibeträge und die Anrechnung von Arbeitseinkommen funktionieren.
Wir möchten uns bei allen bedanken, die bei der Grundlagenschulung mit dabei waren und freuen uns, wenn die Eine oder der Andere Lust bekommen hat, selbst mit in die Beratung einzusteigen. Denn gegen die Widrigkeiten und Strapazen, die die Jobcenter für uns bereithalten, wehren wir uns am besten gemeinsam!

Kommentare sind geschlossen.