Es läuft was schief in Berlin – Erwerbsloseninitiative BASTA! verlässt Soldiner 26

schiefGestern Abend verschaffte sich der Eigentümer der drei Ferienwohnungen in der Soldiner 26 Zutritt zu unserer Ferienresidenz. Wie viele Ferienwohnungsanbieter enthält er weiterhin den Berliner Mieter*innen dringend benötigten Wohnraum vor. Er drohte uns mit einer Räumung in der Zeit der Sozialberatung und berief sich  darauf, dass seine Wohnung legal von Touristen genutzt würde.

Wir entschieden uns daraufhin zu gehen. Nicht weil wir uns ihm gegenüber verpflichtet fühlen, sondern weil wir offene Beratung machen, die zugänglich ist für alle und nicht durch Polizeigegängel und Vermieterdiskussionen gestört werden soll. Klar ist für uns, dass Wohnungen nicht zur Erfüllung von Profitinteressen dienen sollen. Unsere Erfahrung zeigt, dass es für die Vermieter*innen Verunsicherung bedeutet, wenn Mieter*innen mit geringem Einkommen sich organisieren.

Wir machen also genau das Richtige und hören damit nicht auf. Zufrieden mit dem gestrigen Tag und dem Wissen, dass die Bewohner*innen des Soldiner Kiez hinter uns stehen, machen wir jetzt in der Schererstraße weiter. Offen bleibt unsere Forderung, die drei Ferienwohnungen an wohnungslose Menschen zu vermieten.

Was ist schon ein gebrochenes Schloss gegen einen Winter auf der Straße in Berlin?

CZJ5kazWkAAZ2yP

Kommentare sind geschlossen.