#niemandzahltdrauf: BASTA!-Mietenkampagne gestartet

Liebe Genoss*innen, Liebe Freund*innen, Liebe Interessierte,

wir führen gerade eine Kampagne durch. Das Ziel der Kampagne ist die Abschaffung der Mietobergrenzen der Jobcenter. Die Jobcenter übernehmen Mietkosten grundsätzlich nur bis zu einer bestimmten Höhe. Wessen Miete über dieser Grenze liegt hat meist Pech gehabt und muss aus dem Grundbedarf draufzahlen. Diesen – vor allem auch in Anbetracht des generellen Berliner Mietenwahnsinns – Missstand wollen wir aufheben. Die Mietobergrenzen werden vom Land Berlin geregelt und können so auch abgeschafft werden. Mittels verschiedener Aktionen wollen wir unsere Forderung öffentlich machen und Druck aufbauen, mit dem die Verantwortlichen zur Reaktion in unserem Sinne gebracht werden sollen. Wir wollen, dass die Jobcenter die komplette Miete aller Hartz IV-Haushalte übernehmen.

Wir laden euch zur Gestaltung und Planung der Kampagne und entsprechender Aktionen zu unserem Kampagnentreffen ein: jeden Montag 20-22 Uhr in der Schererstr. 8 in Wedding.

Weitere Infos gibts hier:

Wenn ihr Ideen und Fragen habt, schreibt uns gerne an basta_mietenkampagne[ät]systemli.org .

Erzählt euren Bekannten von der Kampagne!

Ihr hört von uns!

#niemandzahltdrauf

Info-Veranstaltung am 07.12.19 zum Sanktionsurteil des Bundesverfassungsgerichts

BASTA! goes L34. An diesem Samstag, 7. Dezember, sind wir auf einer Infoveranstaltung zum Sanktionsurteil des Bundesverfassungsgerichts (vom 5. November 2019) in der Liebig 34. Wie ist dieses Urteil aus sozialpolitischer Perspektive zu sehen und welchen Einfluss hat es auf die zukünftige Durchsetzung der Rechte von Betroffenen? Diesen Fragen wollen wir unter anderem nachgehen.

https://stressfaktor.squat.net/index.php/node/204084

Es gibt Küfa und im Anschluss Live-Music von „Jobcenter“ (post-future)
danach DJane Fatty Fatty Boom Boom (Eurodance)
und DJane Centershock (Hits gegen Arbeit)

Es geht los um 20 Uhr, kommt zahlreich. Wir freuen uns auf euch.

BASTA!

Keine Beratung am Mittwoch 27.11.2019

An diesem Mittwoch, 27.11.19, fällt die Beratung und unsere Küfa wegen Krankheit aus. Die nächste Beratung ist entweder Dienstag 14-17 Uhr in der Schererstraße 8 oder Donnerstag 18-20 Uhr im Stadtteilladen Lunte (Weisestraße 53 in Neukölln) oder wieder nächste Woche.

Danke für euer Verständnis.

Public Viewing & Frühstück

Am 5.11. verkündet das Bundesverfassungsgericht sein Urteil zur Rechtmäßigkeit von Hartz IV-Sanktionen. Wir wollen beim gemeinsamen Frühstück den Live-Stream der Urteilsverkündigung anschauen und uns darüber austauschen.

Dienstag05.11. • 9 Uhr • Alte Buchbinderei in der Schererstr. 8

 

BASTA! feiert eine Soli-Party am 23.11.2019

–english below–

Lieber gesund feiern als krank arbeiten. Unter diesem Motto möchten wir euch mitreißen und willkommen heißen zu unserer BASTA! Soli-Party am 23. November 2019 im Wedding. Auf der Bühne erwarten euch in brennender Vorfreude:

Satan‘s Meat (Post-Math-Rock aus Berlin)

I have no mouth and I must scream (Post Punk, Indie & Alternative Rock aus Berlin Neukölln)

Muddy Orchid (Psychedelic Stoner Rock aus Berlin)

Rats Run Riot (Surf Punk aus Berlin)

Einlass ab 21 Uhr. Um 19 Uhr gibt es auch schon vegane Küfa in der ABB. Die Einnahmen fließen in unserer politische Arbeit. Kommt zahlreich, wir freuen uns auf euch.

Weiterlesen

02.11. Info- und Diskussionsabend: Mutualismus – Gegenseitige Hilfe als Konzept praktischer Solidarität

kleine theoretische Einführung und praktischer Erfahrungsaustausch
mit Maurizio Coppola (Aktivist aus Neapel)

Samstag • 2.11. • 18 Uhr • Alte Buchbinderei (ABB) in der Schererstr. 8

[Die Veranstaltung wird unterstützt vom re:volt-Magazin]

In der Biologie bezeichnet der Begriff Mutualismus oder die mutualistische Symbiose eine Wechselbeziehung zwischen Lebewesen zweier Arten, aus der im Gegensatz zur Konkurrenz oder Räuber-Beute-Beziehung beide Partner Nutzen ziehen.

Theorie und Praxis des im politischen Kontexts Deutschlands weitgehend unbekannten Begriffs haben in Europa eine lange Tradition. Weiterlesen

Beratungsausfall

Am 18. und 25. September findet keine Mittwochsberatung statt. Krankheit, Stress und ein nach wie vor chronisches Ungleichgewicht zwischen Beratungsbedarf und Menschen, die unsere Beratung langfristig aktiv gestalten sorgen dafür, dass wir die nächsten zwei Wochen die Beratung am Mittwoch geschlossen lassen. Seht bitte auch unseren nach wie vor aktuellen Unterstützungsaufruf.