Mi. 23.5. Gedenken an Dieter Eich

Vor 18 Jahren, in der Nacht vom 23. zum 24. Mai 2000, wurde der Erwerbslose Dieter Eich von Nazis in Berlin Buch ermordet. Der Mord von Dieter Eich markiert eine gefährliche Parallele zwischen neonazistischer Ideologie und neoliberaler Leistungsgesellschaft: der Hass auf  Arme und so genannte „sozial Schwache“.

Kommt mit uns zur Demonstration nach Buch um Dieter Eich zu gedenken: Gedenkdemonstration | Mi. 23.05. | 17Uhr | S-Bhf Berlin-Buch

Aufruf und weitere Infos auf der Seite des organisierenden Bündnisses: „Niemand ist vergessen“

Party am 04. Mai!

Am Freitag gibt es wieder eine Party bei Basta! Wir wollen am Ende des Sommers ein Treffen mit verschiedenen Selbstorganisierten Gruppen veranstalten und uns über unsere Praxen und Erfahrungen austauschen. Um die Kosten dafür reinzukriegen, feiern wir schonmal vor. Kommt vorbei!

——

On Friday there will be a party again at Basta! We want to have a meeting with different self-organized groups to share our practices and experiences. To get the money for this event we already start to party now. Come over and enjoy!

Kein Plenum am 30.04. und 14.05.2018

An alle, die gern unser offenes Plenum besuchen wollen, folgende Information: Aus organisatorischen Gründen findet am 30. April und 14. Mai 2018 kein Plenum statt. Sonst regulär Montags um 19 Uhr in der Schererstr. 8 im Wedding.

Bis denne

BASTA!

BASTA! macht Soli-Party am 28. April 2018!!

BASTA! veranstaltet am Samstag den 28.04.2018 eine Soli-Party. Und dazu möchten wir euch ganz herzlich einladen. Los geht’s ab 21.00 Uhr. Dieses mal wollen euch drei Bands ordendlich einheizen:

Mit dabei sind Disgusting Beauty (Psych-Punk aus Berlin), Tölva (Post-Math-Rock) und Boba Cat (die Heavy Metal Band aus Potsdam). Danach Aftershow.

Also lasst uns gemeinsam diese Mauern aus Stein zum glühen bringen – ganz nach dem Motto: Lieber gesund feiern als krank arbeiten! Die überschüssigen Erlöse fließen in unsere politische Arbeit für Erwerbslose und prekär Beschäftige. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen!

Bis denne! Eure Bastas

BASTA! unterstützt die Aktionswoche „Widerständig und solidarisch im Alltag“

—Termine stehen unten—

 

Hallo zusammen,

eure freundliche Erwerbsloseninitiative lässt mal wieder von sich hören. Seit 01.01.2018 gibt es neue Mietobergrenzen, die die Jobcenter nach einer neuen Verordnung (AV-Wohnen) durch den Rot-Rot-Grünen Senat in Berlin bezahlen müssen. Das klingt erstmal gut, nach wie vor liegen aber 86.000 Haushalte über diesen Obergrenzen. In der Regel bezahlen diese Haushalte die noch nicht vom Jobcenter bezahlte Miete aus ihrem Regelsatz, sodass für andere Bereiche ihrer Lebensführung noch weniger, als eh schon veranschlagt, übrig ist. Das führt häufig zu Problemen und kann im Falle aus, daraus resultierenden, verspäteten Mietzahlungen zur Kündigung und im Angesicht des angespannten Wohnungsmarktes auch zur Wohnungslosigkeit führen. Hinzu kommt, dass wir den Eindruck haben, dass die Jobcenter uns nicht von selbst auf die neuen Obergrenzen aufmerksam machen, geschweige denn seit 01.01.2018 die Kosten der Unterkunft (KdU) und damit die Mietzahlung automatisch an die neuen Grenzen angepasst haben. Weiterlesen

21.03. Vortrag: „Jobcenter und Bundeswehr“

Beim Offenen Treffen der „Initiative gegen Krieg und Militarisierung NoWar Berlin“ werfen wir einen Blick auf die seit Jahren bestehende Kooperation zwischen Bundeswehr und der Bundesagentur für Arbeit. So präsentiert sich die Bundeswehr auf tausenden Veranstaltungen in Berufsinformationszentren, Schulen oder beim Volksfest als gewöhnlicher Arbeitgeber. Gleichzeitig wurde in der Bundesagentur für Arbeit, verantwortlich unter anderem für die Jobcenter, durch den ehemaligen Offizier Frank Weiße ein militärisches Denken verankert. Führung und Disziplin ziehen sich so seit Jahren durch die Strukturen der Bundesagentur. Das diese nun auch als ein Auffangbecken für ausrangierte Militärs beworben wird, ist nur ein weiterer Baustein dieser Allianz.

Offenes Treffen von NoWar Berlin | Mittwoch | 21. März 2018 | 19 Uhr | Meuterei | Reichenberger Straße 58 | Kreuzberg

Wir unterstützen die Demonstration gegen alle Abschiebungen am 11.02.

Abschiebungen sind das letzte Glied einer Verkettung von Rassismen, die geflüchtete Menschen in Deutschland erfahren. Wir bei BASTA! spüren regelmäßig – ob bei unseren Beratungen oder während der Begleitungen zu Terminen – die staatlich-rassistische Gewalt seitens der Jobcenter. Wir sehen wie mittels rassistischer Diskurse, Gesetzgebungen und Amtspraxen gesellschaftliche Spaltungen und Konkurrenz befeuert werden – natürlich im Sinne von Verwertungslogiken. Diesem ökonomisch-staatlichen Zugriff setzen wir uns zur Wehr und wollen jedem gesellschaftlichen Ausschluss mit praktischer Solidarität begegnen. Lasst uns Verbündete sein! Wir unterstützen deshalb die Demonstration gegen alle Abschiebungen und rufen euch hiermit zur Teilnahme auf. Kommt zum BASTA!-Transpi!

Rassismus tötet! Kapitalismus tötet! – Wir wollen Leben! BASTA!

Demonstration gegen alle Abschiebungen
So. 11.2. | 14Uhr | Leopoldplatz | Wedding

Den original mehrsprachigen Aufruf findet ihr: HIER

BASTA! macht Soli-Party am 13.01.2018

Nun ist es endlich soweit,

BASTA! macht Soli-Party und dazu möchte euch BASTA! auch ganz herzlich einladen!!! Wir wollen gern mit euch am Samstag den 13.01.2018 feiern. Los geht’s ab 21.00 Uhr bei BASTA! im Wedding.

Mit dabei sind Dachlawine (Naturkatastrophenpunk aus Postsdamed) und Rotten Joystix (Punk aus Berlin Neukölln). Danach Aftershow Amparo X (Disco/Dance).

Die Erlöse aus Einlass und leckeren Cocktails sollen zwei Menschen zu Gute kommen, die akut von Abschiebung bedroht sind.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen!

BASTA! Berlin

Jahresrückblick 2017

Liebe Freundinnen und Freunde,

Weil viele von euch unsere Aktivitäten nicht dauerhaft verfolgen, haben wir für euch eine kleine Übersicht erstellt, was wir im vergangenen Jahr, neben den regelmäßigen Beratungen und Begleitungen, so gemacht haben. Sowohl personell innerhalb der Gruppe, als auch in der Breite unserer Aktivitäten, beobachten wir ein stetes Wachstum. Wir sind froh, dass uns so viele immer wieder aufs neue ihr Vertrauen schenken. Abschließend wollen wir uns deshalb bei euch allen, ob nah ob fern, bedanken, die ihr uns in irgendeiner Form das Jahr über unterstützt habt. Gehabt euch wohl, schaut mal wieder vorbei und „Der Kampf geht weiter!“

Hier gehts zu BASTA!-Jahresbericht 2017: KLICK

Beratungspause

Zwischen Weihnachten und Silvester machen wir keine Beratungen. Die letzte Beratung in 2017 findet am Donnerstag (21.12.) statt. Im neuen Jahr machen wir mit der ersten Beratung am Dienstag (02.01.) im gewohnten Rhythmus weiter. Kommt gut rüber!